Montag, den 18. Dezember 2017

Konkurrenz für NWZ – Maitis-Media-Verlagsgesellschaft mbH Göppingen?

Maitis-Media-Verlagsgesellschaft mbH Göppingen

Maitis-Media-Verlagsgesellschaft mbH Göppingen

Konkurrenz für NWZ – Maitis-Media-Verlagsgesellschaft mbH Göppingen?

Göppingen. Mit neuen Medien, pfiffigen Werbeideen, attraktiven Veranstaltungskonzepten und ausgefallenen Vermarktungsstrategien will sich die Maitis-Media-Verlagsgesellschaft mbH Göppingen profilieren. Das neue Unternehmen soll zudem den Medienstandort Göppingen stärken, von dem aus die Initiatoren bundesweit tätig werden wollen.

Nach eineinhalbjähriger Vorarbeit haben und Rüdiger Gramsch ihre Firma aus der Taufe gehoben. Die Maitis-Media Verlagsgesellschaft mbH stellt sich in sechs zukunftsfähigen Geschäftsfeldern auf: Zum einen erscheinen in dem Verlag verschiedene Printmedien, die um entsprechende Online-Angebote mit journalistischen Schwerpunkten ergänzt werden. Ferner bietet das Unternehmen Leistungen einer Full-Service-Werbeagentur an. Die dritte Säule bildet das breit gefächerte Veranstaltungsgeschäft. Der vierte Komplex ist die journalistische Künstlerbetreuung. Tätig werden wird die Maitis-Media Verlagsgesellschaft auch im Bereich Tourismus. Die Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen rundet die Angebotspalette von Maitis-Media ab.

Auf Grund der Vielzahl schon vorbereiteter Projekte blicken die Gesellschafter zuversichtlich in die Zukunft und gehen davon aus, schon bald Verlagsstrukturen schaffen und Redaktionen aufbauen zu können. Schwerpunkte der Firmenaktivitäten werden auch außerhalb des Landkreises Göppingen liegen.
Gesellschafter der nach dem Göppinger Stadtbezirk Maitis benannten Verlagsgesellschaft sind vier Medienschaffende, die sich schon lange kennen und nun Aktivitäten in der neuen Firma bündeln wollen:

Annika Gramsch studierte an der Hochschule für Gestaltung in Schwäbisch Gmünd Kommunikationsgestaltung und arbeitet für eine führende Designagentur in der ältesten Stauferstadt. Rüdiger Gramsch war fast 17 Jahre Chef der NWZ-Redaktion in Göppingen. Zuvor war er als Redaktionsleiter beim Schwarzwälder Boten und für einige Jahre als Tourismus-Chef in Feldberg im Schwarzwald tätig. Thomas Kießling studierte an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Germanistik, Journalistik/PR und Politik. Der Diplom-Germanist und Radio-Redakteur leitete vier Jahre das Göppinger Studio von Radio 7 und ist seit zwölf Jahren mit eigener PR-Agentur in Neu-Ulm selbstständig, u.a. mit Kunden in Göppingen, Ulm/Neu-Ulm und Biberach, war viele Jahre Vize-Präsident des Marketing Clubs Ulm/Neu-Ulm und ist Herausgeber der Zeitschrift „BuV“ – Business und Vermarktung. Eugen Röttinger war Chef vom Dienst und Mitglied der Chefredaktion der Südwest Presse in Ulm, zuvor viele Jahre Redaktionsleiter beim Schwarzwälder Boten.
Geschäftsführer des Unternehmens sind Annika Gramsch, Thomas Kießling und Eugen Röttinger.

Leave a Reply