Montag, den 18. Dezember 2017

Bad Boller Fest 2009 006-1

Was für ein gelungener Auftakt. Zum ersten Mal riefen die Bad Boller Vereine die Bürgerschaft in den Kurpark um hier in herrlichstem Ambiente gemeinsam ein kulturelles Fest zu feiern.  Die offizielle Eröffnung nahm Bürgermeister Hans-Rudi Bührle gegen 17.00 Uhr vor. Rund eine Stunde später hatte der FCA Bad Boll zu einem VIP-Talk geladen. Mit dabei der Geschäftsführer der Felsengartenkellerei Besigheim, Hans-Georg Schiller, der Geschäftsführer der Kaiser-Brauerei Geislingen, Ulrich Kumpf, die Mitinhaberin des Bad Boller Fruchtsaftbetriebs, Karin Stolz, das Präsidium des FCA, selbstverständlich Bürgermeister Bührle mit Gattin sowie weitere Gäste. Es fand ein interessanter Gedankenaustausch statt bei dem man sich die erlesenen Weine der Felsengartenkellerei ebenso schmecken lies wie die neuen Produkte des ortsansässiges Saftunternehmens. Selbst Braumeister Kumpf zog den Hut vor den Erklärungen des Weinfachmanns Schiller, der allerlei Anekdoten rund um die prämierten  Württemberger Weine für Genießer aus terrassierten Steillagen zu berichten wußte.

Auch so kann ein Netzwerk entstehen, mit Ideenaustausch und Anregungen um die eigenen Produkte im Kreis noch besser auszuloben und zu vermarkten. Das Wetter zeigte sich zudem von seiner guten Seite und gegen Abend strömten dann auch die Besuchermassen in den Kurpark.

Bild: Eine wunderbare Landschaft rund um die Steillagen der Felsengartenkellerei, zum Wandern und Einkehren – ein Besuch lohnt sich.

Felsengaerten

Walter Schiller erhielt Mitte Juli von Staatsekretär Dr. Dietrich Birk als Vorbild für ehrenamtliches Engagement zum Wohle der Stauferstadt die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Matthews-Marketingblog gratuliert recht herzlich. 

Die Liste der Tätigkeiten von Walter Schiller ist nicht nur umfangreich, man kann „Walle“ auch konstatieren, dass er sein Engagement für das Gemeinwohl mit Leib uns Seele betrieben hat und weiterhin betreibt. Ein gewichtiger Mann, derzeit wieder mit sportlich schlanker Sommerfigur, war langjähriger Vorsitzender der Turnerschaft Göppingen e.V.  Nach wie vor ist er im Vorsitz der Turnerschaft Göppingen e.V., er engagiert sich beim Schwimmverein Göppingen 1904 e.V., besucht nicht nur die FrischAuf-Spiele der Herren sondern unterstützt auch die Damen. Sein Interesse, so eine Pressemitteilung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württembergs,  an Kunst und Kultur habe sich in der Göppinger Kulturinitiative ODEON und im Musikverein Gammelshausen niedergeschlagen.

Walter Schiller,  ein Tausendsassa, ein Hand-Dampf in allen Gassen, der nicht nur symphatisch rüberkommen will sondern auch schon mal in Form von Leserbriefen seinen Meinung kundtut. Und man trifft ihn überall. Sonntag  zunächst beim Stammtisch im Freibad Jebenhausen, nachmittags dann  in aller Regelmäßigkeit. bei den Heimspielen des  Fußball-Aufsteigers SV Göppingen oder eben im ICE wenn er einen Mandanten in Mannheim aufgesucht hat.

Ja dieser Franz-Joseph-Strauß des Filstals ist auch beruflich sehr erfolgreich, betreibt er mit seinen knapp 70 Jahren immer noch eine Steuerberatungsgesellschaft in Jebenhausen. Matthews Marketingblog gratuliert Walle nochmals von Herzen zu dieser besonderen Auszeichnung und wünscht ihm weiterhin viele gesunde Jahre voller Energie und Tatendrang.

Sommerzeit, Durstzeit – im Filstal wird wieder mächtig für Mineralwasser geworben. Eiszeitquell hat den Spielplatz an der Brückenstraße saniert und in einer feierlichen Stunde Oberbürgermeister Guido Till übergeben, Göppinger scheint die Phase “ Kritik der Mitarbeiter am Geschäftsführer Bernd Raebel “ überwunden zu haben (Thomas  Stauch= verantwortlich für Vetrieb, Roswitha Boßlet = vorübergehend verantwortlich für Kommunikation) und in der Region rührig und Überkinger wirbt ebenfalls intensiv. Den Vogel schiesst derzeit aber eine Viral-Online Kampagne von Evian ab. Rockende Babys sorgen für Unterhaltung pur. Und das auch im Kreis Göppingen.

Über 25 Millionen Mal wurden inzwischen die Spots vom vom eigens angelegten YT-Kanal abgerufen. Schon 1998, dem Gründungsjahr von Google, hatte Evian erstmals mit einer Baby-Kampagne für mächtige Wirbel gesorgt. Damals lief der Trailer naturgemäß ausschließlich im TV und durchaus mit Erfolg.

Folgender Spot hat indirekt auch mit Wasser zu tun- gleich anschauen, es lohnt sich,